Zitat
"Ich träume von einer Stadt, in der Kinder willkommen sind, in der sie faire Chancen haben und in der Familien und deren Kinder auch als Mieter und als Nutzer öffentlicher Plätze gerne gesehen sind. Ich träume von einer Stadt, in der man akzeptiert, dass Kinder Freiräume brauchen." - Stuttgarter Zeitung Nr. 169/2007 vom 25. Juli 2007, S. 20 - Wolfgang Schuster

Unterstützung

Grundsätzlich wird das Vorhaben erst durch das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2008 – 2013 (kurz: Bundesinvestitionsprogramm) ermöglicht. So werden die Um- und Ausbaumaßnahmen der Räumlichkeiten, die notwendig sind, um sie zur Kinderbetreuung nutzen zu können, zu einem Großteil vom Staat finanziert.

Jedoch ist der FreiRaum e.V. als gemeinnütziger Träger der Krabbelstube überdies auf Spenden und Unterstützung angewiesen.

Bisher werden wir direkt durch unseren Vermieter Herrn Koch unterstützt. Als Architekt des Architekturbüros BüroK2 hilft er uns in allen Belangen bezüglich des Um- und Ausbaus.

Hier könnte auch Ihr Logo stehen!

Als Förderer des FreiRaum e. V. wird ihr Firmenlogo sowohl in der Krabbelstube als auch auf unserem Flyer und im Internet präsentiert werden.
Zudem haben sie die Möglichkeit als Fördermitglied dauerhaft unseren Verein zu unterstützen.

Freiraum e.V. bedankt sich bei folgenden Spendern:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Dahlie