Zitat
"Ich träume von einer Stadt, in der Kinder willkommen sind, in der sie faire Chancen haben und in der Familien und deren Kinder auch als Mieter und als Nutzer öffentlicher Plätze gerne gesehen sind. Ich träume von einer Stadt, in der man akzeptiert, dass Kinder Freiräume brauchen." - Stuttgarter Zeitung Nr. 169/2007 vom 25. Juli 2007, S. 20 - Wolfgang Schuster

Einweihung der Krabbelstube im Palais

Am vergangenen Samstag trafen sich viele Gäste in den klassizistischen Räumen des Palais Buseck, um die Eröffnung der „Krabbelstube im Palais“ zu feiern. Die Großen und Kleinen erfreuten sich an Spielangeboten wie Bällebad, Seifenblasen und Malwand. Bei schönem Sonnenschein ließen sich die Besucher im Garten nieder und genossen das reichhaltige Kuchenbuffet.
Im Herbst letzten Jahres wurde der FreiRaum e.V. aus einer Eltern- und Pädagoginnen- und Pädagogeninitiative gegründet, um als freier Trägerverein eine Kindertageseinrichtung für unter 3jährige zu schaffen. Fuldas Oberbürgermeister Gerhard Möller nannte die Einrichtung eine besondere Bereicherung für das Betreuungsangebot im Elementarbereich der Stadt Fulda und freute sich besonders über die Nähe der Krabbelstube zum Fuldaer Stadtschloss.
Die Räumlichkeiten des Palais Buseck im Herzen Fuldas waren für dieses Unterfangen wie geschaffen. Dienten sie doch bereits vor über 100 Jahren protestantischen Stiftsdamen als „Kinderbewahranstalt“. Heute stehen den Kindern ein Gruppenraum, ein gemütlicher Schlafraum und die „Wirkstatt“ – ein Atelier, welches auf die Bedürfnisse der unter Dreijährigen eingeht, zum Spielen und Entdecken zur Verfügung. Das freundliche Foyer, die Küche, ein Büro und ein kindgerechtes Bad komplettieren die Einrichtung.
Der hohe finanzielle Aufwand für den Um- und Ausbau der Räumlichkeiten wird zu 90% über staatliche Mittel (Bundesinvestitionsprogramm) gedeckt. 10% müssen vom Verein selbst gestellt werden.
Seit 01. März werden die ersten Kinder vom pädagogischen Fachpersonal unter der Leitung der Atelier- und Werkstattpädagogin Inga Tappenbeck täglich in der Zeit von 07:30 bis 15:00 Uhr betreut.
Bis heute sind insgesamt 6 Kinder eingewöhnt, weitere sind vorgemerkt. Derzeit gibt es aber auch noch freie Betreuungsplätze.
Laut Frank Herrlich, dem 2. Vorsitzenden des FreiRaum e.V. möchte der Verein künftig sein Angebot im pädagogischen, künstlerischen und musischen Bereich für alle Altersgruppen erweitern. Doch soll diese Entfaltung in Ruhe angegangen werden, um den Kern der Arbeit, nämlich eine adäquate Kinderbetreuung, nicht aus den Augen zu verlieren.
Anmeldung
Die Krabbelstube im Palais betreut insgesamt 10 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren, Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 15:00 Uhr.
Weitere Informationen zur Anmeldung und Besichtigung erhalten Sie unter Telefon 0661 – 291 99 357, per eMail unter info@FreiRaum-eV.de oder per Vormerkbogen im Internet www.FreiRaum-eV.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Dahlie